Senior_2

Ob Joggen, Walken, Radfahren oder Schwimmen: Regelmäßiges Training hält fit, jung und aktiv. Lesen Sie, wie positiv sich Bewegung auf Ihre Gesundheit

Jeder kennt die Wahrheit: Bewegung ist für jeden Menschen gesund und absolut wichtig! Bevor jetzt gleich wieder die Einwände kommen von wegen, muss man jetzt jeden Tag Kilometer lange rennen oder sich im Fitness-Studio zu Tode schwitzen: nein, es muss nicht immer gleich der Ironman oder die Bodybuilding-Karriere sein! Bereits leichte Bewegungsarten wie Spazierengehen, Nordic Walking oder eine Runde im Baggersee sind absolut ausreichend, um seinem Körper und seiner (auch seelischen) Gesundheit etwas Gutes zu tun. Voraussetzung ist in jedem Falle die gesundheitliche Eignung, d.h. im Zweifelsfalle (abhängig vom Alter und der geplanten Sportart) sollte vorab immer ein Besuch beim Hausarzt stehen, um eventuelle Risiken zu erkennen und zu minimieren.

Und jeder, der sich bereits sportlich betätigt, kann bestätigen, dass es ein unheimlich gutes und befriedigendes Gefühl ist, wenn man den inneren Schweinehund besiegt und die erste Einheit hinter sich hat. Das liegt primär an der Ausschüttung von Glückshormonen (Serotonin) während der Belastung, aber auch an der Gewissheit, dass man über eine mentale Stärke verfügt. Das gibt Selbstvertrauen und Selbstsicherheit. Eigenschaften, die auch dem sozialen Umfeld auf Dauer nicht verborgen bleiben.

Weitere positive Wirkungen regelmäßiger Bewegung auf die Gesundheit sind eine stärkere Immunabwehr, ein normaler Blutdruck, Senkung der Blutfettwerte und somit Reduzierung des Risikos für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und Diabetes. Um nur ein paar zu nennen. Und um vom Spaß-Faktor gar nicht erst zu sprechen, den Sport (insbesondere in der Gruppe) definitiv bringt.

Bewegung ist die sicherste und günstigste Medizin; jederzeit verfügbar und absolut wirkungsvoll!

Für die meisten Menschen jedoch hat regelmäßige, körperliche Bewegung noch einen weiteren, entscheidenden Vorteil: sie unterstützt den Abbau von Körperfett, d.h. Bewegung hilft beim Abnehmen und dabei, das Gewicht dauerhaft auf einem gesunden Niveau zu halten.

Abhängig von der Art, Intensität und Dauer der Belastung sind Kalorienverbräuche von mehreren hundert Kalorien pro Stunde möglich. Zusätzlich baut der Körper auch wertvolle Muskulatur auf, die wiederum viele Kalorien verbrennt, selbst im Ruhezustand. Im Gegensatz zu Körperfett, welches kaum Energie verbraucht und zudem noch gefährliche, hormonelle Auswirkungen auf den Organismus hat, die zum Beispiel die Entstehung von Diabetes oder einer Fettleber begünstigen.

Sport ist in jedem Alter gesund und empfehlenswert und besonders für ältere Menschen absolut empfehlenswert, denn:

  • Ab dem 30. Lebensjahr schwindet unsere Muskulatur stetig, sofern wir nicht aktiv mit gezielter Bewegung dagegen steuern
  • Das Sturzrisiko im Alter nimmt aufgrund schwindenden Gleichgewichtssinns und längeren Reaktionszeiten von Jahr zu Jahr zu
  • Ohne gezielte Belastung nimmt die Knochendichte ab ca. 35 Jahren kontinuierlich ab, was Knochenbrüche im Alter begünstigt

Doch wieviel Sport und Bewegung ist notwendig und sinnvoll?

Ideal ist es, mehrmals in der Woche Sport zu treiben. Drei bis vier Einheiten mit je einem Tag Regenerationspause dazwischen ist für den Durchschnittsbürger ausreichend, um vielen Zivilisationskrankheiten vorzubeugen und dauerhaft fit zu bleiben. Vorausgesetzt natürlich, das Training erfolgt zielgerichtet, individuell angepasst und sinnvoll dosiert, um Über- aber auch Unterforderungen zu vermeiden.

Welche Sportart Sie ausführen, hängt natürlich von den persönlichen Vorlieben sowie von den gesundheitlichen Voraussetzungen ab. Insbesondere bei degenerativen oder chronischen Erkrankungen ist besondere Vorsicht geboten. Hier kann jedoch ein Arzt sowie ein erfahrener Personal Trainer helfen.

Ausdauer vs. Kraft?

Erwiesen ist, dass die besten Ergebnisse, egal ob Gesundheitssport oder gezieltes Abnehmen, mit einer Mischung aus Kraft-und Ausdauersport erzielt werden. Beim Krafttraining werden ähnlich hohe Kalorienverbräuche gemessen, wie bei Ausdauerbelastungen. Wobei beim Krafttraining noch der sogenannte Nachbrenneffekt hinzukommt: auch Stunden nach der Belastung verbrennt der Körper aufgrund einer erhöhten Stoffwechselaktivität Energie.

Insbesondere für Senioren und Übergewichtige ist Krafttraining zu empfehlen, da hier gezielt auf Defizite eingegangen werden kann und manchen diese Art der Belastung am Anfang leichter fällt, als Ausdauertraining. Vor allem hinsichtlich der Stärkung der Knochendichte ist gezieltes Krafttraining für Menschen im höheren Alter absolut angeraten.

Sport ist für jeden Menschen gut und sinnvoll. Es kommt auf die richtige Art der Bewegung sowie die passende Intensität an, dann ist der gesundheitliche Nutzen von unschätzbarem Wert – ganz gleich, in welchem Alter!

Darf ich Sie unterstützen? Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme! Kontakt aufnehmen

Fitness leichtgemacht

Der Fünf-Tage-Online-Kurs „Fitness leichtgemacht“ für Ihr Wohlbefinden, für Sport und gesunde Ernährung im Alltag!

Holen Sie sich noch heute Ihre gratis Informationen zu Fitness, Ernährung und Motivation und wie Sie dies in Ihren Alltag integrieren - völlig stressfrei!

Nutzen Sie die Experten-Tipps und schalten Sie Ihre Fitness auf Autopilot!

Ja, ich möchte mich zum Online Kurs "Fitness leichtgemacht" anmelden!